Freitag, 2. Mai 2014

Mai is des Schee !


Mai ist des Schee !

Im Frühling passiert in der Natur und im Garten so viel, dass man gar ned woas, wo man zuerst hinschauen soll. Die Bäume blühen in schönster Pracht und überall schießen die Kräuter und Pflanzen aus dem Boden. Dahoam is es besonders schee und ich bin glücklich über meine Obstbäume im Garten. Am Waldrand blüht nun schon der Bärlauch und in der Wiese wächst der erste Sauerampfer. Apropos Sauerampfer: Es war gar nicht so leicht meine Frau davon zu überzeugen, einen zu essen, aber nach einem Salat war sie dann doch sehr schnell begeistert. Der feine leicht säuerliche Geschmack hat sie überzeugt und das ist auch das Wichtigste. Doch speziell beim Sauerampfer gibt noch mehr zu berichten.
Seit jeher wurde er bei allerlei Beschwerden als Heilpflanze genutzt  und eine Vitamin C Bombe ist er auch noch - was will man mehr. Die jungen Blätter schmecken wunderbar und schauen auch am besten aus. Vom Ampfer gibt es mehrere Sorten und mein spezieller Favorit ist der Blutampfer, den ich besonders mag und optisch ist er das Supermodel unter den Ampfern. Überhaupt schmeckte der Salat traumhaft, vor allem weil ich ihn selbst gepflückt hab. Manchmal frag ich mich, warum ich Kräuter überhaupt noch kauf, besser ich geh einfach jeden Tag in der Früh mal ne runde spazieren - hmmm, da muss ich mal drüber nachdenken. Aber zurück zum Salat. Dazu passt zum Beispiel ein Dressing mit Blütenhonig, ein paar Erdbeeren und a bisserl Ziegenkäse und fertig ist der Energie Salat!
Draussen auf der Wiese findet man alles, was man braucht, um  spitzen Salate zu machen und gesund ist es auch noch alles - eine tolle sache. Angefangen bei Giersch über Labkraut bis hin zum Gänseblümchen.
Löwenzahn ist auch super und Brennessel, Gundelrebe, wilder Kerbel und viele andere ergeben ein echtes Power- Vitamin Feld. Und für alle hippen Vitaldrink Smoothie-Fans, hier gibt’s das alles umsonst. In der Stadt zahlt man für nen Becher um die 5€ - verrückt eigentlich.
 Die Kräuter bildeten schon lange vor der modernen Medizin die Basis unserer Gesundheit, denn es ist wirklich für alles ein Kraut gewachsen. Auch das macht das Wissen um die Kräuter noch umso interessanter für mich.
Es ist toll in Bayern zu leben! Es ist definitiv der Ort auf der Welt, der dem Paradies am nächsten kommt, landschaftlich wie kulinarisch. Und ich fühl mich manchmal wie Adam (mit a bisserl zu viel Bauch:-))
Lassen Sie es sich gutgehen, tanzen Sie durch den Mai und feiern Sie das Leben.
Ihr
Alexander Reiter